Straßenkataster

Straßen sind kommunales Kapital. Zustand und Ausstattung sowie das vorhandene Straßenmobiliar entscheiden über ihren Wert (Stichwort NKF). Die Kenntnis über den Straßenbestand und den Zustand der Verkehrsflächen – das Straßenkataster – sind grundlegend für ein nachhaltiges Straßenmanagement und ermöglichen so den optimalen Einsatz der Finanzmittel zur Werterhaltung der Straßen.

Phoenics erfasst mit den neuesten technischen Mitteln die Bestandsdokumentation des Straßennetzes und aktualisiert diese nach Bedarf. Dabei werden rund 100 unterschiedliche Objektklassen inklusive des Straßenmobiliars photogrammetrisch erfasst. 

Straßenkataster

Die Basis zur Bestandserfassung der Verkehrswege bildet ein aktueller Bildflug des Erfassungsgebietes, der in einigen Bundesländern gebührenfrei beschafft werden kann. Des Weiteren können wir Ihnen Luftbildbefliegungen mit einer Auflösung bis 3cm anbieten, aus denen u.a. Daten für die Stereoerfassung, Orthophotos und Höhenmodelle abgeleitet werden.

Die Aufnahme des Straßenkatasters erfolgt mittels der Stereobilder (3D Erfassung), um eine hohe geometrische Genauigkeit zu gewährleisten. In Kombination mit der Straßenbefahrung, die u.a. als Grundlage für die Zustandserfassung herangezogen wird, erhalten Sie so eine präzise Vermessung und Erfassung der Straßen und der zugehörigen Infrastruktur mit Informationen zu den funktionalen Einheiten, dem Belag und dem Straßenzustand.

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Erfassung der

  • Straßeninfrastruktur wie Straßenbeleuchtung, Verkehrszeichen, Mobiliar, Bushäuschen, Mülleimer, Poller etc.
  • Randeinfassungen, Borde, Rinnen, Sinkkästen und Gullys
  • sowie der Bäume und des Straßenbegleitgrüns an

Im Rahmen der Straßenbefahrung werden 360° Panoramabilder aufgenommen, die die Umgebung real und lagegenau wiedergeben. Zusätzlich erfasst ein Funkscanner die Umgebungskoordinaten und errechnet daraus Größen und Entfernungen. Aus Datenschutzgründen werden Autos und Personen, die von der Dachkamera aufgenommen werden, automatisch unkenntlich gemacht und verpixelt.

Schlagloch

Die Mitarbeiter im Rathaus können sich die Bilder der Straßenbefahrung zusätzlich zum Straßenkataster direkt am Computer ansehen, um sich selbst einen Eindruck von der Situation vor Ort zu verschaffen.

Die Integration der so gewonnenen funktionellen und strukturellen Bestandsdaten in ein Pavement Management System bildet das Fundament für eine effiziente Instandhaltung des Straßennetzes. Neben den Vorteilen für das Straßenmanagement dient das Straßenkataster auch der Vermögensbilanzierung (Doppik), die in der Regel alle 10 Jahre erstellt werden muss, da Gemeindestraßen ein teil des kommunalen Kapitals darstellen.

Warenkorb
Scroll to Top